Versandkostenfrei ab €36€, ausgenommen Abonnements! Die Bestellungen werden jede Woche versendet, immer dienstags.
Wir erzählen
gerne noch mehr.
Schreib uns eine E-Mail!
Bauern-Tipp von
Martin Spechtenhauser
Pinova
„Bis der Pinova aus dem Apfelparadies zu dir gelangt, vergehen ein paar Tage. Deshalb solltest du den Apfel vor dem Verzehr unter heißem Wasser waschen und dann mit einem Tuch trocknen. Durch den Wasserdampf und das kräftige Reiben werden Schmutz und Keime entfernt.“

Pinova BIO

Die perfekte Balance zwischen Süsse und Säure

Der zweifarbig elegante Apfel mit dem Duft des Unbekannten im vertrauten Vinschgau.
Produkt
Menge
-
+
Preis

16,00 €

Preis 16,00 €

Inhalt: 4 kg (4,00 €* / 1 kg)

*Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Momentan nicht verfügbar

Geschmack
Während der Geruch völlig unbekannt anhaucht, wirkt der Pinova auf dem Gaumen sehr vertraut. Das fruchtig-blumige Aroma ist tropisch warm: Reife Mango, reife Banane, Aromen von reifer Birne und die Blumigkeit von Litschi begeistern den Apfelfan sofort. Ein kleines bisschen süß und nicht wirklich sauer, wenn man von einem perfekt ausgewogenen Süße-Säurespiel sprechen kann, dann ist ohne Zweifel vom Pinova die Rede. Diese Balance macht den Pinova zu einem äußerst interessanten Apfel, bei dem man nach jedem Biss das Kommen der puren Säure erwartet aber dies nie eintritt, weil sie durch die Süße sogleich kompensiert wird.
Der Apfel kommt im Gaumen langsam, er steigert sich von Biss zu Biss, die Geschmackskurve wächst und er hält das tropische Versprechen.
Geruch
Eine natürliche Duftkombination verbindet frische Nuancen mit einer leicht scharfen und aufdringlichen Note. Dieser völlig neuartige Geruch meldet sich sehr bald im Kopf an. Gerne schnüffelt man ihn auf und genießt seine unbekannte und freche Fruchtigkeit. Man möchte an die Erntezeit im Apfelparadies denken, um dort sofort nach ähnlichen Düften zu suchen, wird aber nicht fündig. Pinova strahlt einen seltenen und begehrenswerten Duft aus, den die Natur aus freier Hand ohne Vorlagen neu komponiert hat. Sie war hier typisch Vinschgerisch kreativ. Dabei konnte sie auf kostbare Inhaltsstoffe zurückgreifen, die teils aus dem Wasser der Vinschger Waale, teils direkt aus dem Boden entnommen und durch die Vinschger Sonne im Aroma verstärkt wurden.
Aussehen
Nahezu perfekt symmetrische Form, grün bis goldgelbe Grundfarbe und eine ausdrucksvolle Eleganz. Vom anderen Elternteil, dem roten Clivia, führt er die auffällige orange-rote Deckfarbe weiter, die von betonten, gelbgrünen Lentizellen dekoriert ist. Der orange-rote Mantel gestaltet sein Äußerliches einzigartig, unterstreicht die Zweifarbigkeit der Sorte und ist leuchtend schön. Speziell das Orange strahlt Wohlfühlcharakter aus, zeugt von seiner Vitalität und lässt bereits die Magie seiner Duftstoffe erahnen. Im Laufe des Reifewerdens wird die orange Farbe immer reizvoller und intensiver.
Konsistenz
Das sehr feinkörnige Fruchtfleisch des Vinschger Pinova wird durch die kräftige Schale geschützt. Die gute Saftigkeit ist nicht übertrieben und lässt das Fruchtfleisch in einem feuchten Wechselspiel aus Hellgrün und Hellgelb lebendig schimmern, ohne aber zu Tropfen. Das feuchte Fruchtfleisch oxidiert relativ schnell, aber erst lange nachdem man vorher genügend Zeit hatte, den Aromen des Apfels zu frönen. Meist ist der Verzehr der aromatischen Frucht so zügig, dass man das Oxidieren gar nicht mehr miterleben kann. Die konsistente Schale begleitet auch beim Verzehr, wirkt aber nicht aufdringlich.
Geschmack: tropisch, fruchtig, blumig
Das Aroma von Pinova ist wie Tropenurlaub zuhause. Reife Mango, reife Banane, Aromen von reifer Birne und die Blumigkeit von Litschi begeistern den Aromafan. Im Gaumen sehr knackig und fest, zeigt Pinova auf der Zunge eine besondere Feinheit des Fruchtfleisches. Eine gute Balance von Süsse und Säure runden den aromaintensiven Apfel ab.
Während der Geruch völlig unbekannt anhaucht, wirkt der Pinova auf dem Gaumen sehr vertraut. Das fruchtig-blumige Aroma ist tropisch warm: Reife Mango, reife Banane, Aromen von reifer Birne und die Blumigkeit von Litschi begeistern den Apfelfan sofort. Ein kleines bisschen süß und nicht wirklich sauer, wenn man von einem perfekt ausgewogenen Süße-Säurespiel sprechen kann, dann ist ohne Zweifel vom Pinova die Rede. Diese Balance macht den Pinova zu einem äußerst interessanten Apfel, bei dem man nach jedem Biss das Kommen der puren Säure erwartet aber dies nie eintritt, weil sie durch die Süße sogleich kompensiert wird. Der Apfel kommt im Gaumen langsam, er steigert sich von Biss zu Biss, die Geschmackskurve wächst und er hält das tropische Versprechen.
Eine natürliche Duftkombination verbindet frische Nuancen mit einer leicht scharfen und aufdringlichen Note. Dieser völlig neuartige Geruch meldet sich sehr bald im Kopf an. Gerne schnüffelt man ihn auf und genießt seine unbekannte und freche Fruchtigkeit. Man möchte an die Erntezeit im Apfelparadies denken, um dort sofort nach ähnlichen Düften zu suchen, wird aber nicht fündig. Pinova strahlt einen seltenen und begehrenswerten Duft aus, den die Natur aus freier Hand ohne Vorlagen neu komponiert hat. Sie war hier typisch Vinschgerisch kreativ. Dabei konnte sie auf kostbare Inhaltsstoffe zurückgreifen, die teils aus dem Wasser der Vinschger Waale, teils direkt aus dem Boden entnommen und durch die Vinschger Sonne im Aroma verstärkt wurden.
Nahezu perfekt symmetrische Form, grün bis goldgelbe Grundfarbe und eine ausdrucksvolle Eleganz. Vom anderen Elternteil, dem roten Clivia, führt er die auffällige orange-rote Deckfarbe weiter, die von betonten, gelbgrünen Lentizellen dekoriert ist. Der orange-rote Mantel gestaltet sein Äußerliches einzigartig, unterstreicht die Zweifarbigkeit der Sorte und ist leuchtend schön. Speziell das Orange strahlt Wohlfühlcharakter aus, zeugt von seiner Vitalität und lässt bereits die Magie seiner Duftstoffe erahnen. Im Laufe des Reifewerdens wird die orange Farbe immer reizvoller und intensiver.
Das sehr feinkörnige Fruchtfleisch des Vinschger Pinova wird durch die kräftige Schale geschützt. Die gute Saftigkeit ist nicht übertrieben und lässt das Fruchtfleisch in einem feuchten Wechselspiel aus Hellgrün und Hellgelb lebendig schimmern, ohne aber zu Tropfen. Das feuchte Fruchtfleisch oxidiert relativ schnell, aber erst lange nachdem man vorher genügend Zeit hatte, den Aromen des Apfels zu frönen. Meist ist der Verzehr der aromatischen Frucht so zügig, dass man das Oxidieren gar nicht mehr miterleben kann. Die konsistente Schale begleitet auch beim Verzehr, wirkt aber nicht aufdringlich.
0/5 Knackigkeit
0/5 Saftigkeit
0/5 Süße
0/5 Säure

Jede Bestellung, ein einzigartiges Paket.

Zielort: Dein Zuhause.

Mehr erfahren
Bewertungen

Und...wie schmeckt er?

Das sagen unsere Apfelfans

Nährwerte

Nährwerte

Darum solltest du jeden Tag einen Apfel essen

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g
Energie (kJ): 182
Energie (kcal): 44
Fett (g): 0
Kohlenhydrate (g): 10
davon Fruchtzucker (g): 10
Eiweiß (g): 0,2
Wasser (g): 85,2
Ballaststoffe (g): 2,6
Kalium (mg): 76
Phosphor (mg): 6
Vitamin C (mg): 3
Natrium (mg): 2
Kalzium (mg): 2
FAQ

Habt ihr noch Fragen?

Die Antworten auf vielgestellte Fragen haben wir hier für euch gesammelt.

  • Was kann ich tun, falls ich nicht einwandfreie Äpfel erhalte?
    Falls du ein beschädigtes Paket erhältst oder die Äpfel im Inneren nicht himmlisch aussehen, kannst du innerhalb von zwei Tagen nach Erhalt deiner Bestellung reklamieren. Dokumentiere dafür bitte die Makel mit einem Foto. Sende dann eine E-Mail an onlineshop@vip.coop, erkläre uns die Sachlage und füge das Foto hinzu. Unser Kundendienst kümmert sich so schnell wie möglich um dein Anliegen und liefert dir jene Äpfel, die du verdient hast.
  • Werden die Äpfel täglich verschickt?
    Nein, wir im Apfelparadies Vinschgau lieben die perfekte Organisation. Damit der Versand optimal funktioniert, verschicken wir die Bestellungen nur einmal wöchentlich: am Dienstag. Du hast bis Montag 08:00 Uhr Zeit, deine Bestellung aufzugeben. Andernfalls werden wir deine Äpfel sorgsam lagern und am darauffolgenden Dienstag verschickt.
  • Wie lagere ich die Äpfel am besten?
    Äpfel lieben es kühl, aber nicht kalt. Bewahre sie also nicht im Kühlschrank auf. In einem kühlen, dunklen und gut belüfteten Ort wie einem gut isolierten Keller oder einer Speisekammer fühlen sich deine Äpfel am wohlsten.
  • Sind alle Apfelsorten immer verfügbar?
    Das wäre wirklich paradiesisch! Doch leider stehen uns nicht immer alle Sorten zur Verfügung. Manche Äpfel sind nämlich weniger lang haltbar als andere: Deshalb haben wir von einigen Apfelsorten nur eine begrenzte Menge auf Lager und können sie nicht das ganze Jahr über anbieten. Auf der Sortenübersichtsseite findest du die jeweilige Verfügbarkeit, schau mal rein!
  • Liefert ihr das ganze Jahr über?
    Nein, auch im Apfelparadies machen wir im Juni, Juli und August eine Sommerpause. Die Äpfel werden, je nach Sorte, zwischen Anfang September und Anfang November geerntet. Jene Äpfel, die nicht sofort verkauft werden, lagern wir im geschlossenen Kühlraum. So bleiben sie lange frisch und knackig.
  • Wie lange läuft ein Abonnement?
    Die Mindestdauer eines Abonnements beträgt 3 Monate. Du kannst dir dann für maximal 6 Monate unsere Apfelpakete mit frischen Vinschger Äpfeln liefern lassen. Sobald du die Bestellfrequenz definiert hast, musst du dich um nichts mehr kümmern: Du bekommst dann wie gewünscht deine einzigartigen Genussmomente direkt nach Hause geliefert.

Herkunft? Das Apfelparadies!

Sonne und Bergluft: die perfekte Mischung.

Herkunft? Das Apfelparadies!

Sonne und Bergluft: die perfekte Mischung.

Lust auf mehr

Weitere Vinschger Originale